02.03.2019 Kreismeisterschaft in Vechelde

 

Kreismeisterin Lea Glandorff in der höchsten Leistungsklasse (LK2)

Kreismeisterin Ineke Weber in der LK3

 

Einen kurzweiligen Meisterschaftsauftakt boten die Gerätturnerinnen des Turnkreises Peine in der Vechelder Sporthalle den Zuschauern. Hier ging es um die Kreistitel in den Qualifikationswettkämpfen. Während die Kürturnerinnen aufgrund der unterschiedlichen Leistungs- und Jahrgangseinteilung die Treppchenplätze unter sich aufteilten, wurde in den Pflichtstufen um jedes Zehntel gekämpft.

Bei den Jüngsten in der P5 konnte sich Maja Cwolek vom MTV Vechelde den 3. Platz sichern. Für die Bezirksmeisterschaft haben sich auch ihre Teamkameradinnen Pia Samland (Platz 4) und Amelie Bienick (Platz 5) qualifiziert. In der P6 ging ein deutlicher Sieg an den MTV Vechelde: Pia Pluto holte mit einer ausdrucksvollen Bodenübung die höchste Wertung und sicherte sich damit auch den Gesamtsieg. In der P6-8 werden in den höheren Pflichtübungen schon schwierige Elemente, wie das Rad auf dem Balken, der Flickflack am Boden oder die Kippe am Barren, geturnt. Hier mussten die Vechelderinnen schon einige Risiken eingehen. Trotz schwierigster Elemente zeigten sich die Mädels in Topform und sicherten sich Platz 2 bis 6. Joline Üstün vom MTV Vechelde errang den Vizemeistertitel. Es fehlte nur ein Zehntel zum Sieg. Für die Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich zudem Emilia Glandorff (Platz 3), Beeke Weber (Platz 4), und Lina Sophie Hagedorn (Platz 5).

Für die Vechelder Kürturnerinnen der LK 3 (Jg. 06-08) war der Wettkampf eine Premiere, den Charlotte Cardinal von Widder für sich entscheiden konnte. Joline Sukopp errang Platz 2 und Lara Graupner Platz 3. Die drei Vechelderinnen glänzten insbesondere mit ihren ausdrucksstarken Übungen am Boden. In der LK 3 (Jg. 02-05) erturnte sich Ineke Weber mit tollen Übungen an allen vier Geräten den Kreismeistertitel. Ihre Teamkameradin Carina Glandorff holte sich den Vizemeistertitel. Nach dem Erfolg in der Landesliga konnten sich Lea Glandorff und Marnie Heine zu einem Wechsel in die anspruchsvolle LK2 durchringen, das Highlight des Wettkampftages. Beide turnten schwierigste Elemente, wie Bogengang sowie die Verbindung Rad-Rad auf dem Balken und Saltis am Boden. Am Ende des Tages erreichte Lea Glandorff den Kreismeistertitel und Marnie Heine Platz 2.

Alle Kürturnerinnen sowie die Besten der Pflichtwettkämpfe werden sich am 16.+17.03.2019 in Göttingen der starken Konkurrenz im Turnbezirk Braunschweig stellen. In der Kür geht es hier neben Titel auch um die Weiterqualifikation zum Land.